Vorlesen
Wittenberge_19

Evangelisches Seniorenzentrum Willi Kupas

Wittenberge

Zwei Männer gucken aus dem Fenster

Angebote

  • Vollstationäre Pflege
  • Kurzzeit- und Verhinderungspflege
  • Barrierefrei
  • Gemeinschaft erleben
  • Tagesstruktur für Senioren
  • Aktivierende Angebote
  • Andachten & Gottesdienste
  • Garten

Unsere Einrichtung

Das Evangelische Seniorenzentrum Willi Kupas in Wittenberge wurde 1993 eröffnet. Das Haus verfügt über 44 Einzel- und 34 Doppelzimmer für 106 Bewohner und 6 Kurzzeitpflegeplätze.
Die Einrichtung liegt ruhig am Rande von Wittenberge. Dank einer Buslinie lassen sich Innenstadt und Bahnhof einfach erreichen. Unsere Bewohner genießen Spaziergänge in die Natur, die sich rund um unser Haus entfaltet. In zwei Wohnbereichen wird in Hausgemeinschaften gelebt, in denen u. a. mit den Bewohnern selbst gekocht wird. Andachten und Gottesdienste finden wöchentlich und an christlichen Feiertagen statt.

Die Pflege

Wir arbeiten eng mit Haus- und Fachärzten zusammen. Individuelle, aktivierende und sozialkompetente Betreuung bewirkt, dass Sie bei uns angenehm und sicher leben. Unser fachkompetentes Personal verfügt über hohes Einfühlungsvermögen.
Individuelle soziale Betreuung liegt uns am Herzen. Wir feiern, singen, spielen und rätseln gemeinsam. Auch Gymnastik und kreatives Arbeiten kommen nicht zu kurz.

Einrichtungsflyer

Kosteninformationen

Das monatliche Entgelt für den Aufenthalt bei uns setzt sich aus dem gesetzlichen Anteil der Pflegekassen, dem persönlichen Bedarf und dem Pflegegrad zusammen. Gern beraten wir Sie in einem persönlichen Gespräch.

Kosten im Überblick

Kontakt

Stadtpfeiferweg 1
19322 Wittenberge

Ansprechpartner:in

Anke Brauer
Einrichtungsleitung
Stadtpfeiferweg1
19322 Wittenberge
Tel +49 3877 983-0
Fax +49 3877 983-219
esz-wittenberge@lafim.de

Pflegefachleute

400 Stunden

Orientierungseinsatz – ambulant (bei den Menschen zuhause) oder stationär (in unseren Einrichtungen)

400 Stunden

Pflichteinsatz – stationäre Langzeitpflege an einem unserer Standorte

400 Stunden

Pflichteinsatz – ambulante Pflege in unseren ambulanten Stationen

120 Stunden

Pflichteinsatz – in der Pädiatrie bei einem unserer Kooperationspartner

400 Stunden 

Pflichteinsatz – im Krankenhaus bei einem unserer Kooperationspartner

 

Zwischenprüfung

120 Stunden 

Pflichteinsatz – in der Psychiatrie bei einem unserer Kooperationspartner

500 Stunden 

Vertiefungseinsatz – plus 160 Stunden zur freien Verteilung
(ambulant oder stationär) in unseren Einrichtungen

Abschluss der Ausbildung (Dauer in Vollzeit drei Jahre/ in Teilzeit bis zu fünf Jahre)

Pflegehelfer:in

Kaufmann:frau im Gesundheitswesen

Kaufmann:frau für Bürokommunikation

Berufsbegleitende Ausbildung staatlich anerkannte:r Erzieher:in

Hotelfachmann:frau​

Koch/Köchin

Pflegestudium mit integrierter Berufsausbildung

Studiengang: Case Management im Sozial- und Gesundheitswesen (Bachelor of Arts)